Murecker Schiffsmühle

Die Farben Deiner Seele

Frühlings-Krokus

(botanisch: Cròcus albiflórus)

Der Malermeister unter den Frühjahrsblühern

Ich spaziere durch ein prächtiges, lila Blütenfeld. Überwältigt von der Schönheit pflücke ich mir eine Blüte und schließe die Augen. Augenblicklich strömt Farbe in mich hinein und ich sauge das Lila auf wie ein trockenes Blatt Papier. Als ich die Augen wieder öffne ist alles anders – heller, bunter, belebter! Und ich spüre, wie ich aufatme.

Der Krokus taucht nicht nur die graugrünen Gartenlandschaften und Wälder in die herrlichste Farben. Er vermag auch Deinen Geist ganz fantastisch zu beflügeln und trägt Dich aus dem Grau des Winters hinein in die Lebendigkeit und Farbenpracht des Frühlings!

Würde das Pflanzenwesen durch mich sprechen, was hätte es zu sagen?

„Wie die Himmelslichter hoch im Norden, in allen Farben tanzend, aus dem Urgrund allen Seins geboren, fülle ich dich auf mit Lebensfarbe, das ist meine größte Gabe. Ich bin der Gruß des Frühlings an die Welt, das Licht das aus der Erde quillt, im Tau des Regens sich als Bogen zeigt und als leuchtend Abendrot, wenn sich der Tag zu Ende neigt.

Wenn alles sich vereint in einem Punkt, und Sonne scheint auf diesen Grund, dann erhellt sich dieser Raum, zerfällt in tausend Strahlen, wie ein Traum und erschafft die wunderbarste aller Welten, das Reich der Fantasie, der Träume, Wünsche, tollsten Helden.

Berühre mich und ich führe dich, ergieße all die Farben der Schönheit über dich, durchströme dich mit meinem Kleid, verbreite Gunst und Heiterkeit, beflügle dich in deinen Sinnen, verhelfe dir an Schönheit zu gewinnen. Meine Farben heilen, so lass sie ganz bei dir verweilen! Ich bin der Gruß des Frühlings an das erwachende Licht, spriesse aus dem Dunkel der Erde, nur für dich. Um gesehen und bestaunt zu werden und dich zu erfreuen mit den Farben deiner Seele, die dich nähren.“

Meine Begegnung mit dem Pflanzengeist

Anfangs nahm ich einfach nur Farbe wahr ohne einen Pflanzengeist auszumachen. Es war wie ein wirbelnder Tanz, ein Flug durch das lila Krokusfeld, wie der fantastische Ritt auf einem Drachen. Und plötzlich war ich in in einer anderen Welt. Vor mir ragten riesige Krokusblüten in allen möglichen Farben auf und darunter saßen 3 kindliche Gestalten, jeweils mit einem Krönchen auf ihrem Haupt. Sie waren kleiner als ich und um einiges kleiner als die Krokusblüten. Ich begann meine Fragen zu stellen, als plötzlich der erste kleine Strolch begann mich frech mit sattem Lila zu bewerfen. Die anderen ließen nicht auf sich warten bis ich über und über voll mit bunter Farbe bekleckert war.

Was der Krokus für Dich tun kann

Auf der geistig-seelischen Ebene

  • Er reinigt und nährt Deinen Energiekörper
Weiße Form des Frühlings-Krokus (Crocus albiflorus)

Weiße Form des Frühlings-Krokus (Crocus albiflorus)

Ich würde sagen, das ist eine der Hauptwirkungen des Krokus – Er ist ein Lichtverstärker auf der Seelenebene. Darin ist er sehr, sehr effektiv! Sobald Du eine Blüte bewusst berührst, beginnt Farbe in Dich einzuströmen und der Prozess nimmt seinen Lauf…..
Er füllt das Farbspektrum Deiner Aura auf und „repariert“ damit Deinen feinstofflichen Körper bzw. stärkt Deinen natürlichen „Schutzmantel“. Es ist wie die Schlange, die ihre alte Haut abwirft, wie als ob Du aus einem Kokon hervortrittst – verwandelt und gereinigt.

Je nachdem, welche Blütenfarbe Du wählst wirkt sie ein bißchen anders.

  • Er belebt und erheitert Dein Gemüt

So wie aus den Tiefen der Erde die prachtvollsten Farben hervorspriessen, vermag er die in Dir natürlich angelegte bunte Vielfalt in Form von Lebensfreude und Heiterkeit sichtbar zu machen. Er wirkt dabei besonders auf das Sonnengeflecht (Solarplexus), von wo aus alle Farben in deinen Körper strömen. Er transzendiert sozusagen Deine „graue“ Alltagswelt und bringt neues „Leben in die Bude“

  • Er beflügelt Deine Fantasie

Der Krokus inspiriert und regt Dein Kreativitätszentrum an. Vor allem, wenn Du einen kreativen Beruf hast, kann sich der Krokus als ein sehr wertvoller Verbündeter für Dich erweisen! Dabei ist er so bunt wie Peter Pan, so einfallsreich wie Pippi Langstrumpf und so fantastisch wie die Unendliche Geschichte.

Mit mir nahm er bereits Kontakt auf, wo ich noch gar nicht damit rechnete: Nämlich im Traum

„Es waren die frühen Morgenstunden vor dem Aufstehen. Ich träumte und trotzdem wurde mir plötzlich klar, dass ich träumte und dass ich Einfluss auf die Traumgestaltung hatte. Also versuchte ich mich darin: Ich sah vor mir gerade eine mit Eis und Schnee bedeckte Asphaltstraße – und simsalabim verwandelte sie sich in eine prächtig grüne, blühende Wiese – Wow! geht doch! Das Aufwachen näherte sich und ein paar graue Gedanken schlichen sich schon ein. Aber auch das sollte gehen: Ich warf einen bunten Zaubermantel über und die grauen Gedanken verwandelten sich augenblicklich in freudvolle, helle Einsichten – schön! Ich merkte, dass ich auch meine Gestalt beliebig verändern konnte, je nachdem, was oder wer ich gerade sein mochte. Ich beobachtete, wie ich mich auflöste, so dass nichts mehr übrigblieb. Und aus diesem Nichts erschuf ich mich selbst als eine wunderschöne Frauengestalt, dann als Captain Kirk (warum auch immer) usw. Bis ich aufwachte und über diese Art Traum staunte. Erst später im Laufe des Tages, wußte ich, wer mir diesen Traum geschickt hat:-)“

Crocus sativus, Echter Safran

Echter Safran, Crocus sativus

Auf der körperlichen Ebene

Arzneilich wurde bis dato nur der Safran (Crocus sativus) genutzt, der heute noch in der Homoöpathie Verwendung findet

Safran fördert in kleinen Dosen die Magensaftsekretion und wirkt somit verdauungsfördernd. In der Homoöpathie wird er als Beruhigungsmittel und gegen Depressionen angewandt.

Achtung! Der Krokus ist giftig!

Er gehört zu den Irisgewächsen und somit zu den giftigen Pflanzenarten. Auch das Würzmittel Safran gilt in zu hohen Dosen als giftig!

Wie Du ihn für Dich nutzen kannst

  • Bewusste Begegnung (Meditation)

Dazu kannst Du auch achtsam eine Blüte pflücken und spüren, wie die Farbe in Dich einströmt. 

  • Als Würzmittel in Form von Safran

Achtung! hohe Dosen können Vergiftungserscheinungen bewirken!

  • In homoöpathischer Anwendung

„Vergessenes Wissen“ – Was der Krokus für unsere Vorfahren bedeutete

Das, was früher großen Nutzen fand und auch heute noch findet, ist der Safran (Crocus sativus). Anders als der Frühlings-Krokus blüht Safran im Herbst. Aus den Stempeln seiner Blüten wird das Gewürz gewonnen. Safran ist die teuerste Droge der Welt und erzielt heute noch wegen der aufwendigen Anbau- und Erntemethoden in Handarbeit im Handel etwa 3.000€/kg! Für 1 kg benötigt man etwa 200.000 Blüten!

  • Safran ist ein sehr intensives Färbemittel (Farbstoff Crocetin) und wurde gerne eingesetzt um Zinn oder Silber wie Gold erscheinen zu lassen. In vielen Kulturen war es Brauch, den Hochzeitsschleier mit Safran gelb zu färben und reiche Römer streuten Safranfäden auf ihre Hochzeitsbetten.
  • In der Antike war Safran als Luxusartikel bereits gut bekannt. Auf das Fälschen und Verschneiden standen hohe Strafen! Man schätzte vor allem seine gemütserheiternde Wirkung. Dort wurden hohe Dosen verwendet, um sehr ausgelassenes, „übergeschnapptes“ Verhalten hervorzurufen. 
  • Relativ häufig waren damals Vergiftungen infolge des Missbrauchs von Safran als Abtreibungsmittel.

Wo der Wilde Krokus wächst

Die buntesten Zierformen kennst Du sicher aus allerlei Gärten und Parks. Wild kommt er bei uns in humusreichen Wäldern vor, wo er im zeitigen Frühjahr herrliche lilafärbige Teppiche bildet. Aber auch auf Wiesen und Weiden kannst Du ihn finden.

Murecker Schiffsmühle

Lila-weißer Teppich mit Frühlings-Krokus, Mureck, Südsteiermark

Die Erde mag im zeitigen Frühjahr noch so braun, blassgrün oder farblos sein, und doch verbergen sich in ihrem Inneren die buntesten und farbenprächtigsten Lichter und Geschöpfe.

Der Krokus ist Sinnbild für die Farbenpracht, die auch in Deiner Seele immer da ist. Es liegt an Dir sie in die Welt zu tragen.

Ich freue mich auf ein buntes Kommentar von Dir!

Herzliche Grüße,

Der Seelengärtner Alfred Zenz Jun.

8 Kommentare
  1. Braunegger Viktoria
    Braunegger Viktoria says:

    Wunderschön, die Fabre lila (ob Krokus oder Lavendel) bewirkt bei mir immer ein Entspannungsgefühl – Ruhe – es ist schwer für mich zu beschreiben. Ich versuche am Ende einer Meditation mich vom Kopf her mit violetter Farbe zu füllen, das tut gut.
    Freue mich schon auf den nächsten Blog. Einen schönen Frühlung wünsche ich

    Antworten
  2. Margit Bittner-Klivinyi
    Margit Bittner-Klivinyi says:

    Hallo Alfred! Danke! Mir ist erst jetzt bewusst geworden, wie wenig Beachtung ich dem Krokus bisher geschenkt habe. Durch deine wunderbaren Worte sehe ich ihn mit anderen Augen. Danke! Werde gleich einen pflücken und mich überraschen lassen.

    Antworten
  3. Theresia Rajsek
    Theresia Rajsek says:

    Lieber Alfred,
    was soll ich da noch schreiben als „Danke“?!?! So schön und inspirierend, was und wie du berichtest! Werde mich aufmachen, um dem Krokus zu begegnen, aber allein deine Bilder tun schon so gut! Danke!
    Herzliche Grüße!
    Theresia

    Antworten
  4. Gabriela Imhof
    Gabriela Imhof says:

    Hallo Alfred, deine Seite ist mir zu Weihnachten als Geschenk aus dem Web zugeflogen. Ich war sofort begeistert über deine berührenden Beschreibungen, ja diese Informationen inspirieren noch neugieriger die Blumen, Bäume mit ihren eigenen Geschichten zu bestaunen und zu entdecken.
    Die Krokusse jedenfalls haben in meinem Herzen einen ganz neuen Platz gefunden. Heute am Sonntag werde ich sie in unserem Park besuchen und schauen, welche Wirkung für mich von ihnen ausgehen. Danke von Gabriela

    Antworten
    • Alfred Zenz
      Alfred Zenz says:

      Liebe Gabriela,

      …so wie mir jetzt Dein Kommentar als Geschenk zugeflogen ist:-) Ja, und das schöne an der Pflanzenwelt ist, dass man mir überhaupt nichts glauben muss, sondern das alles ganz wunderbar selbst erfahren kann. Bin gespannt, wie der Krokus auf dich wirkt.
      herzliche Grüße, Alfred

      Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.