„Der Mensch wird am Du zum Ich.“ (Martin Buber)

Das neue Jahr hat begonnen und die Tage werden wieder länger. Wir bieten in diesem Jahr wieder eine Reihe von Selbsterfahrungs-Seminaren in der Natur an – mit echten Menschen und echter Natur zum Anfassen. Am 20. Februar endet der Frühbucherpreis für den Lehrgang „Intuitives Wahrnehmen natürlicher Kraftfelder“. Das ist eine gute Gelegenheit, um eine grundsätzliche Frage zu klären: Warum solltest du heutzutage überhaupt noch ein Live-Seminar buchen, wo es doch inzwischen nahezu alles kostenlos im Netz gibt?

Der Überfluss an online vermitteltem Wissen zu inzwischen jedem gewünschten Themenbereich scheint jedenfalls nicht die erhoffte Wirksamkeit zu haben, wenn es um gesunde, menschliche Entwicklung geht. Das verraten zumindest die Ergebnisse der aktuellen Pisa-Studie, die mehr nach Rückschritt als nach Fortschritt aussehen. In den Bereichen Lesekompetenz, Mathematik und Naturwissenschaften erreicht Deutschland nicht mal mehr das Niveau des Jahres 2000.1-3 Dazu der renommierte Gehirnforscher Gerald Hüther: „Der eigentliche Schatz, den wir fördern müssten, ist die Begeisterung am eigenen Entdecken und Gestalten, das Tüftlertum, die Leidenschaft, sich mit etwas Bestimmtem zu beschäftigen. All das wird bei den Pisa-Tests gar nicht gemessen.“

Corona hat massiv dazu beigetragen, dass Online-Seminare jeder Art boomten. Während dieser Jahre saß ein Großteil der Weiterbildungsdurstigen alleine vor dem Bildschirm. Doch zu welchem Preis? Wenn uns die Corona-Zeit eines gezeigt hat, dann das, dass wir Menschen andere Menschen brauchen um seelisch gesund zu bleiben und uns gesund weiter zu entwickeln. Nicht ohne Grund gilt Einzelhaft auch als Foltermethode.

Nachhaltige, ganzheitliche Entwicklung braucht auch zwischenmenschliche Kontakte sowie echte und unmittelbare Naturerfahrung. Fehlt etwas zu lange davon, beginnen wir als Spezies zu degenerieren. Und da hilft dann auch die perfekteste, realitätsnah gestaltete, virtuelle Welt nichts mehr.

Warum für ganzheitlich nachhaltige Entwicklung rein kognitive Wissensvermittlung alleine zu wenig ist, was wir vom Ökosystem Wald zum Thema gedeihliches Umfeld für ein gesundes Wachstum lernen können und wie der Kontakt mit natürlichen Frequenzfeldern dir maßgeblich dabei hilft entspannter, schneller und vor allem freudvoller zu lernen, all das erfährst du in diesem Artikel.

Ökosystem Wald und Ökosystem Mensch – Was gesundes Wachstum ausmacht

Was braucht eine Eiche, damit sie zu einem gesunden, prächtigen und kraftvollen Baum erwachsen kann? Zuerst einmal den Samen, die Eichel selbst, in der alles angelegt ist. Eine einzige Eichel trägt das Potenzial eines ganzen Waldes in sich. Auf die Psychographie des Menschen übertragen ist das der Erkenntnisbereich, wo es vor allem um Wissensvermittlung geht. Fällt diese Eichel auf guten Boden, so keimt sie und beginnt zu wachsen. Vom bloßen Herumliegen wird die Eichel noch lange nicht zum Baum. Das ist der Handlungsbereich, wo es vor allem ums Tun, Anwenden und Trainieren geht. Und dann gibt’s da noch den Beziehungsbereich, das gedeihliche Umfeld. Wenn du eine Eichel in die Wüste legst, wird sie wohl kaum gesund heranwachsen. Ein Wald wäre da schon viel besser….

Eine Online-Ausbildung mag den Bereich der Wissensvermittlung abdecken. Mit dem Training wird’s da schon herausfordernder. Aber mit Kleingruppen, die in virtuellen Räumlichkeiten Übungen durchführen, lässt sich dieser Punkt ebenfalls integrieren. Aber wie sieht es mit dem gedeihlichen Umfeld aus? Du bist zwar Teil einer Gruppe, aber bleibst dennoch mehr oder weniger alleine. Wissen, Training, Beziehung – Echte Entwicklung braucht alle drei Bereiche. Sonst erinnert es eher an eine Glashaustomate, die ohne Erde und richtigem Sonnenlicht aufwächst. Mag auf den ersten Blick super ausschauen, schmeckt aber nach nichts. Da ist kein richtiges Leben mehr drin.

Naturgewachsener Mischwald vs. Monokultur

Gerade ein Wald zeugt davon, wie wertvoll und wichtig Gemeinschaft ist und was ein gedeihliches Umfeld bedeutet. Wenn beispielsweise eine Eichel auf den Boden fällt und der Platz passt, keimt sie und beginnt Wurzeln auszubilden. Ab jetzt beginnt das aktive sich Verbinden mit den anderen Bäumen. Über Jahrzehnte, Jahrhunderte wächst sie heran und wird zu einem stattlichen Baum. Gesund, kräftig und prächtig wird sie deshalb, weil sie über all die Zeit hinweg durch das Ökosystem Wald gemeinsam mit all den anderen Bäumen beschützt, genährt und unterstützt wurde. Genauso war sie aber auch dem Konkurrenzdruck ausgesetzt und im Wettbewerb um Wasser, Nährstoffe und Licht herausgefordert zu überleben, was sie schlussendlich stark und widerstandsfähig werden ließ. 

Es ist ein Faktum, dass ein Wald umso gesünder ist, umso größer die Vielfalt an Bäumen ist, umso ausgedehnter seine Gesamtfläche ist und umso ursprünglicher er in seinem Zustand belassen wurde. Biologen diskutieren bis heute, ob ein Wald aus einzelnen Bäumen besteht oder er insgesamt EIN einziges, riesiges Lebewesen darstellt, eine Art Superorganismus. In einem gesunden, naturgewachsenen Wald sind alle Bäume miteinander vernetzt, tauschen sich aus, empfangen und geben Impulse weiter. Das braucht es auch, damit das System insgesamt und gleichzeitig jeder einzelne sich entwickeln und individuell ausbilden kann. Zugleich ist da kein einzelnes Baum-Individuum, das von den anderen getrennt wäre. 

Monokulturen hingegen bezeichnet der populärwissenschaftliche Autor und Förster Peter Wohlleben als „Straßenkinder“, die nie gelernt haben, miteinander zu kommunizieren und gegenseitig auf sich zu achten. Dass eine Fichtenmonokultur krankheitsanfälliger ist als ein naturgewachsener Laubmischwald, steht außer Frage. 

Wie sieht das nun umgelegt auf uns Menschen und unseren Lebens- bzw. Lernraum aus?  Ist Einzelhaft vor dem Bildschirm wirklich dein natürliches Umfeld, wo du gesund wachsen und dich entwickeln kannst? Ein natürliches, gedeihliches Umfeld ist nur eines von vielen Faktoren, die Live-Veranstaltungen mit sich bringen. Denn gerade, wenn es, wie in unserem Fall, um Naturvermittlung geht, können virtuelle Welten eines niemals ersetzen: Die Berührung und Durchdringung durch das Kraftfeld Natur.

Je natürlicher das Umfeld, desto leichter das Lernen

Naturkontakt heilt

Was ist es also, das den Unterschied macht von online zu offline? Echte Naturerfahrung geschieht mit allen Sinnen. Was auch bedeutet, dass der Aufenthalt in der Natur dir hilft, deine Sinne auszubilden und zu schärfen. Alleine ein Waldspaziergang trainiert deine Wahrnehmung, erhöht deine gerichtete Aufmerksamkeit (Konzentration) und bringt dich gleichzeitig in einen entspannteren Zustand, was daraus resultiert, dass die Frequenz, auf der Natur schwingt, unseren gesamten Körper-Geist-Organismus auf Entspannungsmodus schaltet. Natur aktiviert nachweislich die Alphawellen im Gehirn und senkt somit Stress. 

Zudem nimmst du bei jedem Atemzug die wertvollen Terpene auf – unsichtbare Duftstoffe, welche die Pflanzen aussenden. Sie sind so etwas wie ein Heiltrunk zum Einatmen und kommunizieren auf höchst gesundheitsfördernde Weise mit deinem Immunsystem. Mehr dazu findest du in meinem Artikel: „Waldbaden – Bäume als Heiler“ 

Eins mit dem Herzschlag der Erde

Wusstest du eigentlich, dass, wenn du einen Wald oder eine naturbelassene Landschaft betrittst, sich dein Körper-Geist-Organismus augenblicklich mit der Frequenz der Natur synchronisiert? Den Grundtenor dieser zutiefst heilsamen Schwingungen bildet die sogenannte Schumann-Resonanz, die auch als die Eigenschwingung der Erde bezeichnet wird. Die Schumann-Resonanz, vermutlich durch elektrische Aktivitäten in der Atmosphäre gebildet, besteht aus harmonischen, niederfrequenten Wellen, die einen immensen, unsichtbaren Einfluss auf uns Menschen ausüben. Ihre Hauptfrequenz von 7,83 Hz entspricht dabei dem Herzschlag der Erde und stellt für unseren Körper-Geist-Organismus die wichtigste Sendefrequenz dar (siehe dazu Anhang*4).

Die Anbindung an die Schumann-Resonanz ist umso stärker, je mehr du dich in freier Natur und unter Sternenhimmel befindest. Durch den Naturkontakt gleichst du deine Schwingung der Schwingung der Natur an, was dein Gehirn in einen kohärenten Zustand versetzt.* Die Folge davon ist eine ausgleichende, harmonisierende, vitalisierende und regenerierende Wirkung auf dein gesamtes Körper-Geist-System. Das alleine führt dazu, dass deine Lern- und Gedächtnisleistung steigt.4 Diese heilsame Frequenz-Synchronisation gilt nicht nur für den Kontakt mit Wald, Pflanze, Tier und Landschaft. Auch wir Menschen gleichen uns einander an, denn auch wir sind Natur.

*Kohärenz: von lat. cohaereo = zusammenhängen, ein Ganzes bilden, verbunden sein, zusammenhalten, Halt haben; Menschen mit Kohärenz können Zusammenhänge herstellen, Erlebnisse besser einordnen und damit herausfordernde Lebenssituationen besser bewältigen;

Der Mensch – Neuronal geschaffen für ein Leben in der Gruppe

Wir wissen heute, dass sich in einer zwischenmenschlichen Begegnung unsere Gehirnwellen ganz automatisch synchronisieren. Das ermöglicht uns die Signale, die vom Gegenüber ausgehen besser, sozusagen in „Echtzeit“ zu erfassen und effizient darauf zu reagieren. 

In Video-Calls oder Zoom-Meetings hingegen ist diese Synchronizität nur mehr auf einzelne Regionen im Gehirn beschränkt. Zusätzlich sind die Signale oft in der Übertragung leicht zeitversetzt. So etwas führt dann leicht zu Überlastungen, weil wichtige Informationen einfach fehlen, die das Gehirn mühsam versucht, wieder zu ergänzen. 

Ähnliches gilt für das gefühlsmäßige Erfassen deines Übungs- oder Gesprächspartners, wofür wiederum unsere Spiegelneuronen (bestimmte Nervenzellen im Gehirn) zuständig sind. Sie helfen dir den emotionalen Zustand deines Gegenübers zu erfassen und in dir abzubilden. Ganz nach dem Motto: „Ich fühle dich wie du mich fühlst….“ Eine evolutionäre, lebenswichtige Fähigkeit, die dazu dient, abzuklären, ob du dich in guter oder eher gefährlicher Gesellschaft befindest. Ist die Lage sicher, entspannst du dich ganz automatisch und bist dadurch wieder aufnahmefähiger. 

Mentales und emotionales Erfassen und Abgleichen ist die biologische Grundvoraussetzung für ganzheitliche Wahrnehmung und die Basis für echte Empathie.5 Alles, was online stattfindet, erschwert dieses Angleichen sichtlich. Eine Dreiviertel Stunde vor dem Rechner entspricht hier an Energieaufwand zwei Stunden im Live-Unterricht. 

Natur macht wach – das Phänomen natürlicher Kraftfelder

Ein Phänomen, das ich in unseren Seminaren immer wieder erleben darf, ist der belebende Einfluss natürlicher Felder auf die Teilnehmer. Gerade beim inhaltsreichen Lehrgang für Wahrnehmung natürlicher Kraftfelder fordert die anfängliche Theorie ein Maß an Konzentration, sodass nach einer Zeit die übliche Ermüdung einsetzt. Wenn dann im Laufe des Tages erstmals die Pflanzenverbündeten in den Raum gebracht und in die Mitte gelegt werden (und das sind erstmal nur Pflanzenteile!), ändert sich das Feld dramatisch. Jeder nimmt dann seine Pflanze zu sich, bettet sich auf seine Matte und lässt sich in eine Tief-Trance versetzen. Die Trance dient dazu, in einen vertiefenden Kontakt mit dem Wesen oder Geist der Pflanze zu kommen. Wenn die Teilnehmer dann wieder aus der Trance aufwachen, hat sich die Energie im Raum signifikant geändert. Man möge denken, dass nach einem anstrengenden Tag und zu später Stunde die Hälfte der Gruppe gleich mal liegenbleibt, weil sie eingeschlafen ist. Aber nein, solche Momente sind sogar oft der Höhepunkt an Wachheit und Präsenz an diesem Tag. Der Pflanzenkontakt in Kombination mit Tiefenentspannung vitalisieren und beleben derart, dass sogar bei den Pflanzengeisterworkshops, die oft bis spät in die Nacht hinein dauern, die Aufmerksamkeit oben bleibt.

Dieses Belebungs-Phänomen steigert sich bei allen Outdoor-Übungen noch um ein Vielfaches. Nach einer Woche bewusster Kommunikation mit Baum- und Pflanzenenergien hat sich gerade der Level an Wachheit, Präsenz und Lebendigkeit massiv gesteigert. Das ist die Magie der Veränderung, die vor allem auch durch das Kraftfeld Natur ganz von selbst geschieht.

Echte Selbst-Erfahrung braucht deine physische Anwesenheit 

So wie die Eiche im Wald die Gemeinschaft der Bäume braucht um gesund und kräftig zu wachsen und die Tomate echte Erde plus natürliches Sonnenlicht um alle wertvollen Inhaltsstoffe zu produzieren die ein Mensch benötigt, brauchst auch du als menschliches Wesen echten, sinnesspezifischen Naturkontakt um deine Wahrnehmung und Sensitivität (Empathie) auszubilden. Und du brauchst die fühl- und erfassbare Gemeinschaft anderer Menschen um dich deiner Natur gemäß zu entwickeln. Als Legebatterie-Huhn vor dem Computer fehlen hier auf Dauer einfach zu viele, essentielle Komponenten. Echtes Wachstum braucht die Anwesenheit DEINER ganzen menschlichen Natur!

Und das sind auch die Richtlinien und Werte nach denen wir unsere Seminare führen. All unsere Seminare finden in Echtzeit, live und vor Ort statt. Dabei befinden sich die Veranstaltungsorte selbst inmitten wunderschöner Natur mit alten Bäumen, prächtigen Blumenwiesen und außergewöhnliche Kraftplätzen, die für sich alleine schon hoch wirksam sind. Das zusammen mit zwischenmenschlichem Kontakt, emotionaler Nähe und achtsam geführten Übungen lässt Menschen mit einem ganz anderen Vertrauen durch die eigenen Prozesse gehen und bietet Raum für persönliche Entwicklung und Entfaltung.

Entwicklung im Einklang mit der Natur

Ich möchte mit diesem Artikel nicht den Eindruck erwecken, dass ich gegen technologischen Fortschritt bin. Auch ich schätze und nutze die Möglichkeiten, die das online bietet. Die Frage ist immer nur wofür und in welchem Ausmaß? Für Recherchen im Netz oder um Webinare anzubieten um Menschen zu erreichen, die sonst nicht erreichbar wären, ist das World Wide Web ohne Frage eine grenzgeniale Errungenschaft. (Das nächste Webinar ist am 12. Februar zum Thema: „Intuitives Wahrnehmen natürlicher Kraftfelder“. Mehr dazu erfährst du HIER)

Doch, wenn es um ganzheitliche Entwicklung geht, dann möchte ich nicht nur meinen Verstand nähren und mich in virtuellen Räumen aufhalten, sondern naturgemäß wie die Eiche im Wald wachsen – inmitten eines gedeihlichen Umfeldes mit echten Menschen und echter Natur zum Anfassen.

Für uns geschieht echte Persönlichkeitsentwicklung immer in Einklang mit den Rhythmen und Naturgesetzen von natürlichem Wachstum. Wenn du über den bewussten Kontakt zur Natur und inmitten eines gedeihlichen Umfeldes von gleichgesinnten Menschen wieder in eine gesunde Beziehung zu deiner eigenen Wesensnatur finden möchtest um zu wachsen und dich deiner Natur gemäß zu entfalten, dann freuen wir uns, dich ein Stück weit auf deinem Weg begleiten zu dürfen!

Im nächsten Teil dieser Artikelreihe erfährst du, weshalb bei Selbsterfahrungs-Seminaren Durchbrüche oft leichter in Gruppen erzielt werden als in Einzelsettings, welche Heilkraft „dem Rudel“ beziehungsweise einer Live-Gruppe innewohnt und warum live nachhaltiger wirkt als Weiterbildungen, die nur online abgehalten werden.

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Herzlichst,

Alfred Zenz – Der Seelengärtner

Quellen:

1 Der Standard: https://www.derstandard.at/story/3000000198312/pisa-studie-starker-rueckgang-bei-mathe-resultaten-in-oesterreich

2 Institut für Talententwicklung: https://www.erfolg-im-beruf.de/vocatium-magazin/themen/wissenschaft-und-politik/pisa-studie-2023

3 Statistiken zur Pisa-Studie: https://de.statista.com/themen/1200/pisa-studie/#topicOverview 

4 NLS-Informationsmedizin, Artikel von Eder Herbert (19. April 2023): https://www.frequenz-therapie.com/blog/schumann-frequenz-7-83-hz 

*Die Schwingungen werden von der Zirbeldrüse empfangen und wirken sich positiv auf die Körperfunktionen und den Hormonhaushalt aus. Zudem sprechen sie das limbische System an, dem Bereich unseres Gehirns, das in direkter Verbindung mit dem Stammhirn und damit unserer Gefühls-Hauptschaltzentrale steht. Das limbische System als Sitz von Instinkt und Gefühl, ist für die Verarbeitung von Emotionen zuständig aber auch für Antrieb, Lernen und Gedächtnis. In Studien wurde nachgewiesen, dass Menschen, die mit der Schumann-Frequenz von 7,83 Hz synchronisiert wurden, eine deutliche Verbesserung der physischen wie psychischen Verfassung erlebten. Unter anderem verbesserte sich die Lern- und Gedächtnisleistung, Stresstoleranz erhöhte sich und sie erfuhren einen deutlichen Anstieg ihrer Regenerationsfähigkeit.

5 Perfekte Harmonie – Hirnwellen im Gleichklang: https://www.srf.ch/wissen/mensch/perfekte-harmonie-hirnwellen-im-gleichklang 

Mit Bäumen verbunden – 5tages-Natur-Retreat für die Begegnung mit Baumwesen

In diesem Naturseminar hast du Gelegenheit, dich ganz auf das Kraftfeld Natur einzulassen und über den bewussten Kontakt mit Bäumen wieder in Berührung mit deinem eigenen, innersten Wesenzu kommen.

Du möchtest…

  • …das Wesen von Bäumen sowie deren innewohnenden Wirkkräfte für dich selbst erfahren und wahrnehmen
  • …deine Präsenz steigern, Empfindsamkeit und Wahrnehmungsfähigkeit erhöhen
  • …mehr Klarheit in deine momentane Lebenssituation bringen um kraftvollere Entscheidungen zu treffen
  • …durch die Anbindung zur Natur wieder in eine lebendige Beziehung mit dir selbst finden und dir damit die Möglichkeit schenken erfüllte Beziehungen zu führen
  • …die Natur als den unmittelbarsten Zugang zu den stärksten dir verfügbaren Kraftquellen entdecken

…dann wirst du bei diesem Retreat Bäume als Kraftspender, Verbündete und Seelenbegleiter auf deinem Lebensweg erfahren!

Mehr erfährst du HIER

Intuitives Wahrnehmen natürlicher Kraftfelder – Lehrgang für Kommunikation mit Natur- und Pflanzenenergien

Bei diesem Lehrgang hast du Gelegenheit dich ganz auf das Kraftfeld Natur einzulassen und Vertrauen in deine eigene, (über)natürliche Wahrnehmung zu bekommen.

Du möchtest:

  • Pflanzen als Verbündete bei persönlichen Entwicklungsprozessen erfahren
  • Lernen mit dem Wesen von Bäumen und Pflanzen zu kommunizieren
  • Kraftplätze, Energiesysteme & radiästhetische Landschaftsphänomene wahrnehmen
  • Eintauchen in die Welt der Pflanzendevas, Natur- und Elementarwesen
  • eintauchen in das vergessene Wissen der Druiden, Kräuterhexen und Pflanzenheilkundigen
  • …Heilkräuter & Gift- und Zauberpflanzen als wertvolle Begleiter für eine bewusstseinserweiternde Wahrnehmung erfahren (ohne Einnahme von Substanzen)

…dann hilft dir dieser Lehrgang dabei in einen lebendigen Austausch mit der unsichtbaren Dimension der Natur zu kommen.

Mehr erfährst du HIER

3 Kommentare
  1. Jutta sagte:

    Hallo Alfred,

    vielen Dank für diesen ganz besonderen Artikel.

    Mit jedem Wort sprichst Du mir aus meiner tiefsten Seele. Seit Jahren wehre ich mich dagegen, mein „Wissen“ online weiterzugeben. Alle meine Argumente, dass Natur-Erfahrung nur mit allen Sinnen möglich ist – liessen mich hartnäckig bei meinem Weg bleiben. Und die Erfahrungen in den Gruppen – auch über einen längeren Zeitraum hinweg – öffnen
    Räume, die virtuell nie erfahrbar sind. Danke dass Du dir die Arbeit gemacht hast, was es für Menschen bedeutet „in Einzelhaft“ lernen zu müssen.

    Dem Himmel sei DANK, dass ich so eine Sturköpfin bin ;-))

    Wie wertvoll, dass Du deine persönliche Geschichte und deinen bunten Lebensweg hier ganz offen teilst. Ich ging zwischen Tränen und Gänsehaut hin und her.

    So wünsche ich Dir weiterhin einen geführten und authentischen Weg zwischen Himmel und Erde.

    Zutiefst NATUR-VERBUNDENE Grüße aus dem Allgäu

    Antworten
    • Alfred Zenz sagte:

      Liebe Jutta,

      Danke für dein Feedback zum Artikel, von dem ich mich sehr berührt fühle. Es ist einfach so wertvoll zu wissen und zu erfahren, dass man mit seiner Eigensinnigkeit oder Sturköpfigkeit, wie du es so schön schreibst, nicht alleine ist und dass es viele Menschen gibt, die sich in einer mehr und mehr verdigitalisierten Welt (wieder) nach richtigem Kontakt mit Mensch und Natur sehnen und das auch zu schätzen wissen. Danke, dass du das mit mir teilst, das tut einfach gut und gibt mir noch mehr Kraft und Motivation die Arbeit zu tun, die ich tue.

      mit herzlichen Grüßen,

      Alfred

      Antworten
  2. Anna Maria Peiker sagte:

    Frage: Gäbe es eventuell auch einmal die Möglichkeit einer „Einzelerfahrung“? Hintergrund: Ich bin auch pflegend tätig und kann daher keine Übernachtungen und tagelange Erfahrungen buchen, auch wenn ich das gerne täte.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert