Jetzt im Hochsommer blüht ein ganz besonderes Heilkraut, die Wilde Karde. Mit bis zu 2,5m Höhe ragt sie majestetisch aus der Wiese empor und trägt ihre absolut unverwechselbaren Blütenköpfchen. Berühmtheit erlangte sie in den letzten Jahren als Naturheilmittel bei Borreliose. Woher ihre anderen Namen „Zisternenpflanze“ oder „Weberkarde“ herrühren, warum sie in ihrer feinstofflichen Wirkessenz für Neuausrichtung wie Ordnung steht und wie sie dir dabei helfen kann deinen Platz im Leben einzunehmen. All das erfährst du in diesem Artikel.

Jetzt im zeitigen Frühling beginnt der Schwarzdorn in überschäumender Fülle zu blühen. In seiner feinstofflichen Essenz als Baumverbündeter verkörpert er wie kaum ein anderer Baum oder Strauch so sehr das Wilde, Ungezähmte und Wehrhafte im Pflanzenreich. Was er mit erwachter Kriegerkraft zu tun hat, wie er dir dabei hilft deine im Dunklen liegenden Potenziale freizusetzen und warum er einer der kraftvollsten Baumverbündeten ist, wenn es darum geht echt, wahrhaftig und entschlossen deinen Weg zu gehen – all das erfährst du in diesem Artikel.

Pareidolie, so wird das Phänomen bezeichnet, wonach man in knorrigen Bäumen, Wurzelstöcken oder Felsformationen Gestalten, Gesichter und Körper zu sehen vermag. Diese Art des „Sehens“ wird erst dann aktiv, wenn ein gewisser Entspannungszustand eintritt. Dann aber vermag sich dir die Natur auf eine magisch-kunstvolle Weise zu offenbaren. Wie die Neurowissenschaft Pareidolien erklärt, warum vor allem Künstler diese Art des Sehens beherrschen und was das ganze mit Naturwesen zu tun hat – all das erfährst du in diesem Artikel.

Blog Beiträge
Portfolio
Seiten

Verfügbare Seiten

Kategorien

Archive nach Betreff:

Monatlich