Jetzt im Winter kann man die Misteln als große, kugelige Bälle im kahlen Wintergeäst bestimmter Bäume sehen. Als weihnachtlicher Schmuck ziert sie bei uns so manche Haustüre. Für unsere keltischen Vorfahren hingegen galt die „Druidenmistel“ als eine der magischsten und mächtigsten Zauberpflanzen überhaupt. Welche sagenumwobenen „Zauberkräfte“ dieser Pflanze innewohnen, warum sie Macht über das Chaos besitzt und welche bemerkenswerte Wirkung sie auf dein geistig-seelisches Befinden hat – all das möchte ich dir in diesem Artikel verraten.

Jetzt im November reift ein ganz besonderes Wildobst – die Schlehen. Es sind die Früchte des Schwarzdorns oder Schlehdorns. Die vitaminreichen, kugeligen, blauschwarz bereiften „Beeren“ lassen sich nach dem Frost zu Saft, Mus oder Likör verarbeiten. Der Schwarzdorn selbst symbolisierte mit seinen starken Dornen, den schwarzen Früchten und zugleich hell-weißen Blüten im Frühling für unsere keltischen Vorfahren die Kräfte von Licht und Schatten, von Leben und Tod gleichermaßen. Und er galt seit jeher als einer der besten Schutzpflanzen…

Stell dir vor, du stehst vor einem wunderschönen, farbenprächtigen Gemälde, das die Energie eines bestimmten Baumes repräsentiert. Du schaust dir das Bild an und bemerkst plötzlich, wie dich etwas auf einer tieferen Ebene deines Seins berührt. Es ist, als würdest du über das Bild mit dem Geist des Baumes in Kontakt treten dessen Kraft jetzt durch dich wirkt…Diese besondere Art von Kunst gehört zur „Visionary Art“ – Kunst mit bewusstseinserweiternder Wirkung. Eine Malerin, die diese Kunst beherrscht ist Jasmine Wagner – Ihre Bilder sind weit mehr als fantasievoll porträtierte Baumgeister – es sind wahre KRAFTBILDER mit stark transformierender Wirkung!

Blog Beiträge
Portfolio
Seiten

Verfügbare Seiten

Kategorien

Archive nach Betreff:

Monatlich