Der Gemeine Beifuss wurde seit jeher als Räucherkraut für rituelle Zwecke verwendet. Überall wo er wächst wird mit ihm geräuchert. Dabei ist die Verwendung nahezu universal. Man räuchert Beifuss um Körper und Atmosphäre zu reinigen, Gegenstände zu weihen und heilige Räume zu schaffen. Vor allem aber soll er ungute Stimmungen transformieren und schlecht gesinnte Geistwesen vertreiben. Er gilt unter den Kräutern sicherlich als DER „Dämonenvertreiber.“

Nichts vermag mehr die in uns schlummernde Sinnlichkeit und Erotik zum Leben zu erwecken als die Natur in ihrer unendlichen Blütenvielfalt. Einer ihrer stärksten Boten hierzu sind Pflanzendüfte. Was diese in deinem Körper bewirken, welche Bedeutung Aphrodisiaka und Liebeselixiere in den alten Kulturen schon hatten und welches erotische Geheimnis der Duft von Rose, Jasmine oder Muskatellersalbei in sich birgt – all das erfährst du in diesem Gastartikel von Seelenduft-Coach Diana Zenz.

Auch wenn es in vielen Ländern erste Lockerungen gibt – noch befinden wir uns mitten in einer globalen Krise. Jedoch gehört der Wandel zu unserem Leben dazu und fordert uns auf zu wachsen. Das griechische Wort „krisis“ bedeutet so viel wie „Höhe- oder Wendepunkt einer gefährlichen Lage“. Was heißen soll: Diese Krise, und dazu gehört auch deine persönliche Krise, bietet eine vielleicht nie dagewesene Chance DEINER persönlichen Entwicklung.

Blog Beiträge
Portfolio
Seiten

Verfügbare Seiten

Kategorien

Archive nach Betreff:

Monatlich